geht nicht, gibt's nicht!
geht nicht, gibt's nicht!

Mitglied im Norddeutschen Asbestsanierungsverband e. V.
Fachmännisch werden die Schadstoffe
durch die Mitarbeiter vonTH Rückbau behandelt. Foto: pm
TH Rückbau GmbH - Fachfirma für Schadstoffsanierung

Bönningstedt (ane) – Bevor umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an alten Gebäuden oder Komplett-Abbrüche durchgeführt werden, sollte man voraus zunächst einmal feststellen, welche Gefahrenstoffe verbaut sind. Nach den Landesbauordnungen soll so
eine Gefährdung der Handwerker, Anwohner und der Umwelt vermieden werden.
Freie Sachverständige begutachten das Gebäude, nehmen Proben und erstellen ein Schadstoffkataster, in dem alle
Gefahrenstoffe
der im Haus verbauten Materialien aufgelistet werden. Dazu gehören zum Beispiel Asbest, künstliche Mineralfasern, Schimmelpilz,
PAK, PCB. Stoffe, die die Gesundheit und die Umwelt stark belasten.
Aufgrund des Schadstoffkatasters können die genauen Sanierungskosten ermittelt und fachgerecht durchgeführt werden. Der
Bauherr kann so die Kosten besser kalkulieren und erspart sich gegebenenfalls einen Baustopp und Ärger mit den Behörden.
TH Rückbau GmbH ist ein zugelassener Fachbetrieb,der die Schadstoffe nach den aktuellen technischen Regeln demontiert, verpackt und entsorgt. Bei TH Rückbau GmbH wird streng auf Gesundheits- und Umweltschutzgeachtet.Dafür wird das Personal regelmäßig geschult und ausgebildet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TH Rückbau GmbH